WCC

Projektbezeichnung

WCC

Web-based Communication and Collaboration

Projektmitarbeiter

  • Prof. Dr. Peter Mandl
  • Georg Lackermair, M.Sc.
  • Martin Häusl, M.Sc.

Kurzbeschreibung

Die Schlagworte “Web 2.0″ und “Social Web” beschreiben den Wandel des Webs hin zu einem interaktiven Kommunikationsmedium. In kurzen Abständen erscheinen neue Dienste, die eine einfache Vernetzung der Benutzer ermöglichen. Unternehmen haben diese Entwicklung als eine neue Möglichkeit erkannt, mit potenziellen Kunden oder Mitarbeitern in Kontakt zu treten. Viele von Ihnen betreiben eine Seite auf Facebook oder twittern Neuigkeiten in die Welt. In diesem Projekt werden neue Wege zur Nutzung des Social Webs durch Unternehmen untersucht.

Ein Teilprojekt beschäftigt sich mit dem Social Media Monitoring (SMM), das es ermöglicht, die Aktivitäten in einem Netzwerk zu bestimmten Themen auszuwerten. Insbesondere Twitter ist durch seine Nutzung als Publish/Subscribe-Plattform für vielfältige Einsatzzwecke eine zentrale Datenquelle beispielsweise für Nachrichten, Dialoge, Statusmeldungen, etc. Eine Besonderheit von Twitter besteht in der kurzen Lebensdauer von Beiträgen, die auf der Plattform nur wenige Tage vorgehalten werden. Die bekannten Lösungen sammeln große Datensätze, um daraus langfristige Analysen zu erstellen. Zur Echzeitbeobachtung bieten diese Lösungen jedoch nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, obwohl Twitter mit seiner Streaming API eine asynchrone Datenversorgung in Echtzeit ermöglicht. Eine besondere Herausforderung ist die Filterung der eingehenden Beiträge und die Überführung in eine sinnvolle, kompakte Zusammenfassung der aktuellen Tweets in Echtzeit. Dieses Forschungsprojekt sucht neue Ansätze, um Nachrichten auf Twitter zu einem bestimmten Thema in Echtzeit zu bündeln und zusammenzufassen. Folgende Forschungsfragen werden u.a. bearbeitet:

  • Wie können Statusmeldungen sinnvoll in Echtzeit verarbeitet werden?
  • Wie können einzelne Beiträge gebündelt werden, um aktuelle Themen schnell identifizieren zu können?